Pressemeldungen

02.07.2020

12 Hallen, ein Treffpunkt für die Backbranche: Änderung in der Geländebelegung der iba 2021

Die iba, führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks öffnet 2021 von Sonntag 24. bis Donnerstag 28. Oktober auf dem Messegelände München ihre Pforten zum weltweit bewährten Treffpunkt der backenden Branche. Auf Grund von Änderungen im Portfolio der Messe München wird die Hallenverteilung 2021 auf dem Messegelände verändert. Die Inhalte der Messe und der Mehrwert des neuen Hallenkonzeptes für Aussteller und Besucher bleiben dabei erhalten.


Die im Februar 2020 kommunizierte Hallenverteilung muss wegen Verschiebungen im Veranstaltungsportfolio des Geländebetreibers geändert werden. Hintergrund ist, dass die Messe München erstmals im September 2021 die Automobilmesse IAA ausrichtet, womit sich auch andere Veranstaltungstermine verschieben: So findet die drinktec, die Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie drei Wochen später als geplant und dadurch just vor der iba auf dem Gelände der Messe München statt. Für die iba bedeutet das eine neue Geländebelegung bei gleichbleibender Qualität des Messeangebots – und mit besserer Orientierung sowie verkürzten Wegen für alle Messebeteiligten.

Die neuen Hallen der iba 2021

So werden die Hallen A3 bis A6, B3 bis B6 und C3 bis C6 die führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks beherbergen. Wie in den Jahren zuvor präsentiert die iba in insgesamt zwölf Hallen die komplette Bandbreite und Innovationen der gesamten Backbranche. Konkret sind die Neuheiten in Sachen Produktionstechnik in den Hallen A3, A4, A5, B4, B5 sowie B6 zu finden, Verpackungstechniken werden in Halle A6 gezeigt. In den Hallen B3 und C3 präsentiert sich das Handwerk. Rohstoffe und Zutaten bekommen in den benachbarten Hallen B4 und C4 ihre Bühne. Innerhalb dieser Anordnung bleibt das Angebot bewährt vielseitig, die inhaltliche Grundstruktur der einzelnen Hallen entsprechend gleich.

Dazu sagt Cathleen Kabashi, Leiterin der iba: „Die Messewelt ist derzeit merklich im Umbruch. Daher schätzen wir es umso mehr, mit der iba 2021 als eine Konstante in der weltweiten Branche nicht nur an einem bewährten Ort, sondern auch zu einem geplanten Zeitpunkt an den Start gehen zu können. Die Verteidigung des iba-Termins verdeutlicht unsere Stellung gegenüber der Messe München, insbesondere in Zeiten, in denen Veranstaltungsterminen viel Flexibilität abverlangt wird. Neben all den iba-spezifischen Themen haben wir selbstverständlich auch die aktuellen Entwicklungen, was die generellen Vorschriften zur Ausrichtung von Messen in Bezug auf die Corona-Pandemie angeht, stets im Blick und passen unsere Planungen situationsbedingt an. Das Messegelände München bietet beste Bedingungen, auch unter den nun veränderten Rahmenbedingungen eine perfekte Bühne zu gestalten.“

So wird die iba 2021 mit zwei Eingängen, direkter U-Bahn-Anbindung und Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe der Messeeingänge ganz leicht zu erreichen sein. Mit der neuen zielgruppengerechten Segmentierung des Messeangebots gelangen Messebesucher schnell und einfach zu den passenden Produkten und Dienstleistern. Während der Bereich Produktions- und Verpackungstechnik direkt über den Eingang Ost zu finden ist, sind die Bereiche Handwerk, Rohstoffe und Backzutaten über den Eingang Nord zu erreichen. Das sorgt für eine verbesserte Orientierung und für kurze Wege für alle Messebeteiligten. „Die iba wird, basierend auf der optimalen örtlichen Infrastruktur und unter Berücksichtigung der dann herrschenden Vorschriften, für die gesamte backende Branche eine sichere Bühne des Netzwerkens und Geschäftemachens sein“, schließt Cathleen Kabashi ab.


Dateien zum Download

Bilder zum Download

© Abdruck der Fotos und Grafiken zu redaktionellen Zwecken kostenfrei unter Angabe der Quelle und des Bildnachweises.

Weitere Fotos »

Links

You Tube

  • Drucken
  • Nach oben